Jazzclub Tonne

DER Jazzclub in Dresden!

Programm

2016 2017 2018

Mittwoch, 08.11.2017, 20.00 Uhr

Die Tonne im Kurländer Palais, Tzschirnerplatz 3–5, 01067 Dresden

Eintritt Vvk. 20 | 13 EUR zzgl. Vorverkaufsgebühr, Ak. 25 | 16 EUR

 

NIGHTHAWKS [d]

Klangästheten mit edel groovenden und pulsenden Stimmungsbildern

Reiner Winterschladen [trumpet] Dal Martino [bass] Jürgen Dahmen [keyboards, percussion] Jörg Lenhardt [guitar] Thomas Alkier [drums]

Die NIGHTHAWKS haben in der Spanne ihres über 20jährigen Schaffens ein fein konturiertes, ästhetisches Konzept geschaffen: Musik für Reisende. Die eingängigen Songs des Quintetts sind sehr klare, auf Reduktion bedachte Stimmungsbilder, die sich vielfach auf reale und fiktive Orte in der Welt beziehen. Der Sog fast aller Songs liegt im Sehnsuchtsvollen, ausgelöst durch den Trompetenklang, der immer wieder Leitmotiv einer musikalisch pulsierenden Reise ist. So gesehen ist die Musik der Nighthawks ein Road Movie, eines, das die Band nun mit ihrem großartigen siebten Studio Album 707 auf die Bühne bringt.

All jene Hörer, die offenen Auges durch das Leben reisen, gar eventuell selbst einst mit der Boeing 707 gereist sind - denn hier legt der Bezug zum Albumtitel - werden die Musik der Nighthawks verstehen. Vielleicht auch aus dem Grunde, weil einst die ersten Rock Stars die Gangway der 707 herabgestiegen sind. Man denke an Led Zeppelin, die Beatles und die Stones. Die Nighthawks haben eben diesen Geist von einst nicht vergessen, sie atmen ihn noch heute.

Die Band jedoch macht Instrumentalmusik, die sich aber nicht scheut, den Blick aus dem Cockpit über die Landschaft schweifen zu lassen. Diese weitsichtige, stets variable Klangsprache hat den Nighthawks drei German Jazz Awards eingebracht. Der preisgekrönte Bandsound schöpft aus Jazz, Rock, Electronic und auch dem Pop. Steigen Sie ein in einen schönen Steigflug mit der Musik des Albums 707 – ready for boarding?

]

]

Mit freundlicher Unterstützung von:

(Änderungen vorbehalten)

Jazzclub Tonne / Programm / Veranstaltungsarchiv / 08.11.2017 / NIGHTHAWKS